Über die Wahrheit in Zeiten von Fake-News

Veröffentlicht am 12.01.2018
in Ludwigsburger Kreiszeitung

Über die Wahrheit in Zeiten von Fake-News

Wahrhaftig für die Wahrheit einzustehen
und nach der Wahrheit zu suchen, das ist
für Holger Gohla theologischer und journalistischer
Anspruch zugleich. Am Anfang
seiner Ausführungen ließ er das Publikum
abstimmen: Ist ein zur Hälfte mit Wasser gefülltes
Glas nun halbvoll oder halbleer? Die
Mehrheit war eher positiv eingestellt, wie
die Zahl der in die Höhe gestreckten Finger
zeigte. Doch um herauszufinden, was sich
in dem Glas befindet, bedurfte es der erweiterten
Prüfung. In diesem Fall durch Ludwigsburgs
Oberbürgermeister Werner Spec
und den Ersten Bürgermeister Konrad Seigfried.
Was wie Wasser aussieht, kann auch
etwas anderes sein. „Religionsredakteur
lässt OB Wodka schnuppern“, könnte, so
Gohla, anschließend eine Schlagzeile heißen.
Ob Tageszeitung, Fernsehen oder Internet:
„Ohne Nachrichten gibt es keine aktuellen
Informationen“, so der Referent. Seit
dem Aufstieg von Pegida und AfD geistern
dagegen Diffamierungen wie der Begriff Lügenpresse
durch Deutschland. Das Naziregime,
insbesondere Hitlers Propagandaminister
Joseph Goebbels, benutzte dieses
Schlagwort, um die antisemitische Verschwörungstheorie
zu untermauern.

 

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite:

https://www.facebook.com/evangelische.kirche.ludwigsburg/

Den vollständigen Artikel finden Sie hier als Download

Ludwigsburger Kreiszeitung

<< Zurück zur Übersicht