Den Kochlöffel fürs Menü schwingt nun die Karlshöhe

Veröffentlicht am 23.01.2013
in Ludwigsburger Kreiszeitung

Den Kochlöffel fürs Menü schwingt nun die Karlshöhe

Eineinhalb Jahre ist Küchenchef und -leiter
Wolfgang Dick erst an der Karlshöhe und
musste vergangenes Jahr bereits eine Krise
meistern. Die Theo-Lorch-Werkstätten, die
in Ludwigsburg, Großbottwar und Bietigheim
750 Arbeits- und Betreuungsplätze für
Behinderte im Namen des Vereins „Arbeit
und berufliche Bildung für benachteiligte
Menschen Ludwigsburg (ABL)“ unterhalten,
hatten der Karlshöhe als Essenslieferant gekündigt.
400 Essen weniger – es drohten
Entlassungen in der Karlshöher Küche. In
der übrigens auch Behinderte der Theo-
Lorch-Werkstätten eingesetzt sind.
Die Karlshöhe reagierte: Sie bot sich der
Vesperkirche als Caterer an. Geholt wird das
Essen von drei ehrenamtlichen Fahrern, die
für die Zeit der Vesperkirche wie auch vergangenes
Jahr extra Urlaub nehmen, erzählt
Bärbel Albrecht. Sehr froh ist die Vesperkirchen-
Organisatorin bei der Diakonie auch
um den Lastwagen, den die Firma Lotter eigens
für diese Transporte zur Verfügung gestellt
hat. 

Den vollständigen Artikel finden Sie hier als Download

Ludwigsburger Kreiszeitung

<< Zurück zur Übersicht