Die Kornwestheimer Tage auf dem Friedhof feiern?

Veröffentlicht am 26.10.2021
in Kornwestheimer Zeitung

Den vollständigen Artikel finden Sie hier als Download

Die Kornwestheimer Tage auf dem Friedhof feiern?

Sie werden lachen. Es geht um den Tod“
haben Simone Schmitt und Christine G.
Holzer ihr Programm überschrieben.
Und gelacht wurde viel in der Johanneskirche,
wo die beiden Schauspielerinnen aus
Aschaffenburg vor den Mitgliedern und
Wegbegleitern der Ökumenischen Hospizgruppe
gastierten. Mithilfe des Publikums
entwickelten sie Szenen, in denen mal die
Kornwestheimer Tage auf den Friedhof verlegt
wurden oder die sächselnde Sterbebegleiterin
Clarissa zusammen mit dem
schwerkranken Toni dessen Abschiedsparty
vorbereitete – inklusive schwarz-gelber Lurchi-
Urne.
Mit schwarzem Humor und feinen Canapés
feierte die Ökumenische Hospizgruppe
in der Johanneskirche ihr 30-jähriges Bestehen.
Es sei erstaunlich, sagte Oberbürgermeisterin
Ursula Keck in ihrem Grußwort,
dass es diese Gruppe schon drei Jahrzehnte
gebe, sei doch erst im Jahr 1986 das erste moderne
Hospiz eröffnet worden und sei erst
1992 die Dachorganisation der Hospizgruppen
gegründet worden. „Dass wir in Kornwestheim
seit 30 Jahren dieses Angebot haben,
macht mich stolz und dankbar. Diese
Arbeit ist für uns unsagbar wichtig und wertvoll“,
sagte die OB.

 

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/evangelische.kirche.ludwigsburg

<< Zurück zur Übersicht