Eine Kämpferin für die gute Sache

Veröffentlicht am 06.07.2021
in Ludwigsburger Kreiszeitung

Eine Kämpferin für die gute Sache

Eigentlich sollte die Stelle in Kornwestheim,
die die Diplom-Verwaltungswirtin
1982 antrat, nur eine Sprosse auf der Karriereleiter
sein. „Ich hatte mir hier fünf
Jahre vorgenommen“, berichtet Renate
Schwaderer und ist selbst überrascht, dass
es schließlich 39 Jahre, ein komplettes Berufsleben,
wurden. Die wachsende Vielfalt
der Aufgaben habe sie gepackt und gefesselt,
sagt sie im Gespräch mit der LKZ.
Sie setzte sich gegen zwei Mitbewerberinnen
durch und gegen die Skepsis im
Kirchengemeinderat, ob eine so junge
Frau mit erst 26 Jahren dem Job überhaupt
gewachsen ist. „Ich bin die Herausforderung
ungebunden und unbekümmert angegangen,
weil mich die Kombination aus
Geld und Kirche faszinierte“, so Schwaderer.
Immer schon wollte sie ihre Erfahrung
aus dem elterlichen Handwerksbetrieb in
Burgstall und dem Wissen aus dem Verwaltungsstudium
im sozialen Bereich einsetzen.
Als sie die Stelle antrat, war sie die
Verwaltungschefin, Schatzmeisterin, Personalverantwortliche
und Gebäudemanagerin
in einem. Das war anfänglich recht
überschaubar. Denn die evangelische Kirche
war weiland Trägerin nur eines Kindergartens
mit einer Gruppe. Das änderte
sich rasant. Mittlerweile werden vier Kitas
mit neun Gruppen und 40 Mitarbeitern
auch in Aldingen verwaltet und man ist
am ökumenischen Kindergarten in Pattonville
mit drei Gruppen beteiligt.

Aktuelle Informationen finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/evangelische.kirche.ludwigsburg

 

Den vollständigen Artikel finden Sie hier als Download

Ludwigsburger Kreiszeitung

<< Zurück zur Übersicht