Karlshöhe: Neues Altenheim soll 2019 fertig sein

Veröffentlicht am 25.01.2017
in Ludwigsburger Kreiszeitung

Karlshöhe: Neues Altenheim soll 2019 fertig sein

Hinterm Salonwald öffnet sich ein eigener
Stadtteil, die Karlshöhe. Am Gebrauchtwarenmarkt
herrscht stets reges Treiben, Besucher
kommen zum Flohmarkt oder Adventsmarkt,
Studenten und Spaziergänger
sind dort unterwegs. „Ein buntes Leben,
das ist was Besonderes“, sagt Dr. Dörte
Bester, die neue Direktorin der Karlshöhe.
Gottesdienste im Grünen, die künftig angeboten
werden sollen, passen da gut ins
Bild. Offen und einladend soll das große
Areal an der Königinallee sein.
Eine Idee, die immer wieder neue Nahrung
bekommt. Zuletzt von einer Zukunftskonferenz
mit Mitarbeitern der
Karlshöhe vor drei Jahren, die sich mehr
Raum für Begegnung, ein Café, Barfußpark
oder mehr Platz für Rad- und Rollstuhlfahrer
gewünscht hat. Einiges davon
gibt es, eine Cafeteria ist im Speisesaal
eingerichtet. Der Südrandweg, der gebaut
werden soll, öffnet die Wege auch nach
Grünbühl-Sonnenberg hinüber, wo es Kooperationen
und gemeinsame Projekte
gibt und geben soll. Auch mit der Friedenskirche
ist man eng verbunden, Dörte
Bester wird im Nachteulen-Gottesdienst
predigen.

Ludwigsburger Kreiszeitung

<< Zurück zur Übersicht