Taschenverkauf für die Vesperkirche to go

Veröffentlicht am 15.02.2021
in Ludwigsburger Kreiszeitung

Taschenverkauf für die Vesperkirche to go

Nachdem die Vesperkirche abgesagt
wurde, verteilt die Diakonie
über die Sozialberatung
an ihre Klienten seit einem
Monat die eigens designeten
Vesperkirchentaschen, die mit
gespendeten Lebensmitteln,
aber auch mit gestrickten Mützen,
Socken oder Duschgel gefüllt
sind. „In dieser Woche
wird vermutlich die 100. Vesperkirchentasche
ausgegeben“,
sagt der Geschäftsführer
der Kreisdiakonie, Martin Strecker.
Wie er sagt, soll die geplante
Vesperkirche to go, bei der Bedürftige
mit Tafelausweis ihre
Essen direkt bei Gastronomen
abholen, nach dem Lockdown
verwirklicht werden, der Zeitpunkt
sei aber noch unklar.
Der Verkauf unterstützt die
Vesperkirche to go mit der
Ausgabe von Essensgutscheinen
für die Klienten, die gegen
einen Eigenanteil von 1,50 Euro
damit ihr Essen abholen
können.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier als Download

Ludwigsburger Kreiszeitung

<< Zurück zur Übersicht