#lassttaubenfliegen – die Pfingstaktion 2020

- ein digitales und analoges Highlight!

Die evangelischen Kirchengemeinden im Kirchenbezirk Ludwigsburg und Besigheim haben sich für dieses Pfingstfest in Coronazeiten etwas Besonderes einfallen lassen. Kommunikation über Entfernungen hinweg ohne direkten Kontakt, Beteiligung von Jung und Alt, Analoges und Digitales treffen aufeinander. Das, was die Kirchen zu Pfingsten bewegt, nämlich den Geist Gottes, sein Wehen, seine Kraft, seine Ermutigung zu spüren, wird in Szene gesetzt. Die Taube ist ein ganz altes Symbol für den Heiligen Geist. Dieses greifen die Kirchengemeinden auf, verteilen Postkarten mit dem Motiv und ermuntern die Teilnehmer*innen diese Karten wie Brieftauben zu anderen Menschen zu schicken, die eine Aufmunterung gut gebrauchen können. Hoffnungsbotschaften sollen auf die Karten geschrieben werden. Außerdem gestalten die Kirchengemeinden große DinA0 Plakate zu: Was gibt mir Hoffnung? Worauf hoffe ich? 

 

Von den Postkarten erbitten die Pfarrämter Fotografien, die samt den beschrifteten Plakaten zu einem Video zusammengetragen und als Film zu Pfingsten am 30.5. von 10 bis 12 Uhr bei Markt 8 live auf einem Monitor oder auf dem YouTube Kanal der Evangelischen Kirche Ludwigsburg, auf den Seiten Facebook, Instagram von Markt8 und Citykirche angeschaut werden kann. Studierende der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg verknüpfen das Analoge mit dem Digitalen.

 Unter dem Hashtag #lassttaubenfliegen können Tauben- und Hoffnungsbilder auf Instagram gepostet werden. Außerdemgibt es eine offene Facebookgruppe, in die man Bilder hochladen kann und sieht, was anderen Menschen Hoffnung gibt und worauf sie hoffen. Die beschriebenen, bemalten Postkarten können auch an die Pfarrämter oder an Markt8 kontakt(a)Markt8.org geschickt werden. Einsendeschluss für das Video ist der 27.Mai.

Hinweise zu kirchlichen Veranstaltungen

Angesichts der Entwicklung der Corona-Kirse fallen nach wie vor viele kirchliche Veranstaltungen aus. Bitte informieren Sie sich vor Ort bei Ihrer Gemeinde bzw. auf deren Webseite über die aktuelle Situation vor Ort.
Bitte beachten Sie auch die jeweils vorgeschriebenen Abstands- und Hygienevorschriften.